Kanku - Dojo Hohenlinden

                           Prüfungsordnung

 

Die Prüfungsordnung soll dazu dienen, für jeden Karateka eine solide Grundausbildung zu gewährleisten und durch Beherrschen einfacher Techniken jedem Karatesportler das Erreichen des Schwarzgurtes zu ermöglichen. Beim Leistungssportler soll sie darüber hinaus eine Grundlage vermitteln, die für den Wettkampf hilfreich ist. Die Prüfungsordnung ist in drei Gruppen aufgebaut, wobei bei den Prüfungen in jeder Gruppe auf einen anderen Schwerpunkt besonders geachtet wird.

Gruppe: 9. - 7. Kyu

Hier wird noch nicht auf die Geschwindigkeit und Kraft geachtet, dafür aber auf richtige Bewegungsausführung und auf richtige Endstellung der einzelnen Techniken.

Gruppe: 6. - 4. Kyu

Hier muss der Bewegungsablauf flüssig erfolgen. Den Schwerpunkt bildet die richtige Koordination des Bewegungsablaufes und der richtigen Geschwindigkeit der einzelnen Techniken.

Gruppe: 3. - 1. Kyu

Hier bilden Geschwindigkeit, Anspannung in der Endphase und richtige Koordination der Anspannung die Schwerpunkte.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------